Schöckl 2017 – ein Tag Nebel, ein Tag Wind

Leicht macht es der Grazer Hausberg den TeilnehmerInnen und natürlich den Turnierverantwortlichen nicht. In Erwartung von schwierigen Bedingungen hatte sich das DGCG-Organisationsteam im Vorfeld einen „Schlachtplan“ zurechtgelegt, um vor Ort klarer entscheiden zu können.

Und so kam es, dass beständiger Nebel mit nieseldem Regen die Samstag-Vormittagsrunde derart hinauszögerte, dass die Nachmittagsrunde gestrichen wurde. Dafür entwickelte sich dieser freie Nachmittag und Abend oben am Berg zu einer unterhaltsamen Veranstaltung, es wurde Karten gespielt, Weltklasse-Discgolf auf Youtube geschaut, Dominik Thiem zugejubelt sowie das Fußballnationalteam bemitleidet. Eine besonders motivierte Gruppe aus dem Süden konnte ihre Feierlaune ausleben, sie hatte sichtlich ihren Spaß.
Am Sonntag machte starker Wind die höher gelegenen Bahnen interessanter. Störender Nebel und Regen war nicht vorhanden, somit war alles gut.
Die Juniorenwertung gewann Daniel Wilging (OÖ) vor dem Fritz Holzner (DGCG)  und Jonas Neulinger (OÖ). Erwähnenswert ist eine 980er-Runde vom 12-jährigen Leon Sonnleitner (DGCG)!
Bei den Damen setzte sich die Slowakin Soňa Švecová knapp vor Irmgard Derschmidt (W) durch, den 3. Platz eroberte Susanne Giendl (W). Den 4. Platz eroberte DGCG-Neuzugang Elisabeth Friedmann bei ihrer ersten Turnierteilnahme, die Premierenrunde war etwas durchwachsen, danach lief es schon besser.
In der Open-Klasse gibt es ein neues Siegergesicht: Michael Kalcher (W) konnte im Stechen den starken Turnierfavoriten aus der Slowakei – Michal Kúdela – bezwingen, seine Freude war dementsprechend groß, das hätte sich wohl keiner gedacht. Starker Dritter mit bloß 1 Wurf Rückstand wurde Stefan Sonnleitner (DGCG) mit einer soliden Leistung, er macht sich auf den par4-Bahnen das Annähern leicht mit sehenswerten Distanzwürfen.
Die weiteren DGCG-Plattzierungen:  7… Manuel Oman;  8… Otfried Derschmidt; 15… Pavol Kudela; 18… Michael Seitlinger und Manfred Knapp; 20… Eric Osterwinter; 22… Peter Pichler; 26… Stefan Topolovec; 29… Alexander Kukuvec; 34… Reinhard Fuchs; 35… Bernhard Freytag und Patrick Monschein; 49… Christian Stepanek.
2/3 aller Tees sind bereits mit wunderbaren Kunsgrasmatten ausgestattet, so lässt sich herrlich anlaufen und somit befreit werfen. Im nächsten Jahr wird der Ausbau abgeschlossen sein, dann sind auch die letzen störenden Balken weg.
DGCG bedankt sich bei der Holding Graz Freizeit für die großzügige Unterstützung, die TeilnehmerInnen durften immerhin 3 Tage lang die Seilbahn benutzen.
Ergebnisse hier